// URL

IP-Schutzklassen

Übersicht der IP-Schutzklassen:

Einteilung der IP-Schutzklassen:

 

Um die Schutzklassen besser verstehen zu können, haben wir diese für Sie in einer Tabelle zusammengefasst.
Haben Sie dennoch Fragen zu einem Produkt oder einer Schutzklasse, dann wenden Sie sich bitte an uns. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Erste
Kenn-
ziffer:
Bedeutung der ersten Kennziffer, gibt an wie weit das Leuchtmittel
gegen das Eindringen von festen Körpern und Staub geschützt ist.
Zweite
Kenn-
ziffer:
Bedeutung der zweiten Kennziffer, gibt an wie weit das Leuchtmittel
gegen das Eindringen von Wasser und Feuchtigkeit geschützt ist.
0 Ungeschützt 0 Ungeschützt.
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper die größer sind als 50 mm.
Kein Schutz bei absichtlichem Berühren.
1 Gegen Tropfwasser geschützt. Senkrechte Tropfen dürfen keine
schädliche Einwirkung auf die Leuchte haben.
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper die größer sind als 12 mm.
Geschützt für Finger oder ähnliches bis 8 cm Länge.
2 Gegen Tropfwasser unter 15° Neigung geschützt. Tropfen dürfen
keine schädliche Einwirkung auf die Leuchte haben wenn diese
bis 15° geneigt wird.
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper die größer sind als 2,5 mm.
Außerdem geschützt gegen das Eindringen von Werkzeug und Drähte die dicker sind als 2,5 mm.
3 Sprühwasser geschützt. Wasser aus einer Neigung bis 60° gegen
die Senkrechte gesprüht, darf keine schädliche Wirkung auf
das Gehäuse haben.
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper die größer sind als 1 mm,
sowie gegen Drähte oder ähnliches die dicker sind als 1 mm.
4 Geschützt gegen Spritzwasser. Das aus einer beliebigen Richtung
gespritzte Wasser darf keine schädliche Wirkung haben auf
das Gehäuse.
5 Staubgeschützt. Das bedeutet allerdings nicht, dass das
Eindringen von Staub nicht unmöglich ist. Es bedeutet nur,
dass der Staub die Leuchte nicht behindert.
5 Gegen Strahlwasser geschützt. Gegen das Gehäuse gespritztes
Wasser, aus beliebiger Richtung, darf keine schädliche
Einwirkung haben.
6 Staubdicht. Das Eindringen von Staub ist unmöglich. 6 Geschützt gegen schwere See. Strahlwasser unter hohem Druck
oder Wasser von schwerer See, darf nicht in schädlichen Mengen
in das Gehäuse eindringen.
7 Geschützt gegen die Folgen von Eintauchen bei vorgegebenen
Bedingungen wie Zeit und Druck. Unter Einhaltung dieser Bedingungen
darf Wasser nicht in schädlichen Mengen in das Gehäuse eindringen.
8 Gegen Untertauchen geschützt. Das Gerät ist für den Einsatz unter
Wasser geeignet. Genaue Bedingungen sind vom jeweiligen
Hersteller zu definieren.